Mittwoch, 13. März 2013

Lesung 1999 in Wernigerode

Die musikalisch-literarische Veranstaltung mit Texten und Kompositionen von Wolfgang Schoor fand am 26. März 1999 in der Remise am Markt der Stadt Wernigerode statt. Schoor trug u. a. Lyrik aus dem Band Zwischen Last und Straße und (bis auf "Graffiti in Paris") unveröffentlichte Gedichte aus dem Zeitraum 1960 bis 1999 vor. Im Nachlass findet sich ein A4-Blatt, welches detailliert über das Programm Auskunft gibt. Die meisten Texte stammen aus den sechziger, die meisten Kompositionen aus den neunziger Jahren.


In der Annahme, dass der Autor nur von ihm zu diesem Zeitpunkt als gültig angesehene Texte ausgewählt hat, wurden fast alle ungedruckten Gedichte dieser Zusammenstellung in den Band Zwischen Last und Straße. Eine Nachlese (in Vorbereitung) aufgenommen. 



Kommentare:

  1. Und an diesem Blatt kann man auch sehr schön sein in jahrzehntelanger Erfahrung mit "Zeiten stoppen" für Hörspiel- und Filmmusiken gewonnenes Gefühl für "stimmige" (Zeit)-Planung ablesen...
    Musik: Hat er selbst gespielt? Waren es Aufnahmen?
    LG Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie auch Aderitha sich erinnert, saß er selbst am Flügel und hat das Instrument - wie man es aus einigen seiner Kompositionen für Klavier kennt - nicht nur mit den Tasten zum Klingen gebracht, sondern zur Überraschung von Teilen des Publikums in der Remise auch dadurch, dass er selbst in die Saiten griff.

      Löschen